Apfel-Tiramisu-Torte

So, wie versprochen kommt jetzt hier das Rezept für meine Apfel-Tiramisu-Torte. Zuerst war ich ja etwas skeptisch, ob sich die Kombination aus Espresso und Apfel gut machen würde, aber da der Kuchen innerhalb einer halben Stunde leer gefuttert wurde… 😉

Apfeltiramisu_bearbeitet

Und hier geht’s zum Rezept:

Apfeltiramisutorte – Rezept als Download

Zutaten:
(für eine 26-28cm Springform)

für den Biskuitteig:
– 5 Eier
– 330g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 250g Mehl
– 1/2 TL Backpulver
– 2 EL Kakaopulver
– 100g Butter
– 1-2 Tassen Espresso

für die Apfelfüllung:
– 9-10 Äpfel
– 1/2 Tasse Wasser
– 40g Zucker
– 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

für die Mascarpone-Creme:
– 500g Mascarpone
– 2 Eier
– 60g Zucker
– 1 EL Wasser

So gehts:

  1. Für den Biskuitteig die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee verarbeiten.
  2. Eigelb, Zucker und Vanillezucker vorsichtig unter den Eischnee rühren.
  3. Anschließend Mehl, Backpulver und Kakao ebenfalls unterheben.
  4. Zum Schluss die Butter zerlassen und unter den restlichen Teig rühren.
  5. Bei mittlerer Hitze (je nach Ofen 170-180°) etwa 30-40 Minuten backen. Achtung: ich habe die Erfahrung gemacht, dass man Biskuitteig beim Backen besser nicht aus den Augen lassen sollte 😉
    (Ein kleiner Tipp übrigens, falls es mal schneller gehen soll: Wiener Boden, den man in jedem größeren Supermarkt fertig bekommt, schmeckt auch hervorragend in diesem Kuchen 😉 man muss den Biskuit ja nicht immer selbst backen)
    Wenn der Biskuit dann fertig gebacken ist, lasst ihn gut abkühlen und schneidet ihn dann in zwei Böden.
  6. Während der Kuchen backt (falls ihr ihn selbst backt), die Äpfel schälen, in Viertel schneiden und mit Wasser und Zucker kochen, bis sie weich sind, aber noch nicht matschig, dann das Puddingpulver mit etwas Wasser glatt rühren und unter das Kompott mischen, sodass es fester wird. Vor dem Weiterverarbeiten etwas abkühlen lassen! (Deshalb empfiehlt es sich, die Apfelfüllung eventuell schon am Vorabend zu machen)
  7. Für die Mascarpone-Creme müsst ihr nun erneut die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee verarbeiten.
  8. Mascarpone mit Eigelb, Zucker und Wasser verrühren, bis die Masse hellgelb glänzt. Anschließend den Eischnee unterheben.
  9. Beim „Bauen“ der Torte nun müsst ihr so vorgehen:
    Zuerst bestreicht ihr den Boden mit Espresso (den ich übrigens immer mit ein bisschen Kakaopulver vermische, damit es noch schokoladiger schmeckt), wartet ein bisschen, bis der Espresso gut eingezogen ist und streicht dann etwa 3/4 der Mascarpone-Creme auf den Boden. Anschließend gebt ihr die Apfelfüllung darauf und den Deckel der Torte, den ihr nochmal mit Espresso bestreicht. Zum Schluss verkleidet ihr die Torte mit der restlichen Mascarpone-Creme und dekoriert sie nach eurem Gutdünken 😉

Fertig! Jetzt heißt es Genießen! Viel Spaß beim Nachbacken!

Euer Fräulein Löffel

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Apfel-Tiramisu-Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s