Feuerwehrkuchen

Habt ihr euch auch schon gefragt, warum der Feuerwehrkuchen „Feuerwehrkuchen“ heißt? Vll weil er bei Feuerwehrmännern so beliebt ist 😀 oder weil man sich, wenn man ihn mit etwas Fantasie anschaut, vorstellen kann, dass die Krischen dabei das Feuer sind, die Sahne der Löschschaum und das Kakaopulver Ruß? Naja – andererseits ist es ja auch egal, wie der Gute heißt – solange er so gut schmeckt 😉 und das tut er, er ist einer unserer besonderen Lieblinge: Kirschen mit Zimt-Nuss-Streuseln, Schlagsahne und Schoki. mmmh! Kann nur gut sein, egal wie er heißt 😀  

Feuerwehrkuchen_bearbeitet

Und das Rezept gibt’s hier:

Feuerwehrkuchen – Rezept als Download

Zutaten:
(für eine 26-28cm Springform)

für den Boden:
– 100g Margarine
– 100g Zucker
– 1 Ei
– 200g Mehl
– 1 Messerspitze Backpulver

für die Füllung:
– 2 Gläser Sauerkirschen (je etwa 700ml)
– 1 EL Zucker
– 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

für die Streusel:
– 90g Butter
– 100g Zucker
– 100g gemahlene Mandeln
– 100g Mehl
– Zimt

für das „Topping“:
– 400g Sahne
– 2 Päckchen Vanillezucker
– 2 Päckchen Sahnesteif
– Kakaopulver

So geht’s:

  1. Margarine mit Zucker schaumig rühren, dann das Ei unterrühren.
  2. Mehl und Backpulver dazu geben, dann alles kurz verrühren.
  3. Den Teig in eine gefettete Springform geben und kühl stellen.
  4. Nun von den Kirschen 250ml Kirschsaft abmessen und davon 50 ml mit dem Zucker und dem Puddingpulver anrühren und den Rest aufkochen lassen.
  5. In den kochenden Kirschsaft das Puddingpulver einrühren, noch einmal aufkochen lassen und dann die Kirschen unterrühren, sodass eine schön zähflüssige Kirschgrütze entsteht.
  6. Diese dann auf dem Boden streichen.
  7. Als nächstes müssen die Zutaten für die Streusel alle miteinander verknetet werden und dann als Streusel auf den Kuchen gestreuselt werden.
  8. Den Kuchen nun bei 175° für 50-60 Minuten backen.
  9. Nachdem der Kuchen gut abgekühlt ist, die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steifschlagen und auf dem Kuchen verteilen.
  10. Als letztes noch das Kakaopulver auf die Sahne streuen und fertig ist der Feuerwehrkuchen! 🙂

Dann mal ran an die Backschüsseln 😉 Viel Spaß damit!

Euer Fräulein Löffel

Advertisements

3 Gedanken zu “Feuerwehrkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s