Belgrader Brot

Wer von euch kennt es?  Belgrader Brot ist kein wirkliches Brot… Ich hab mich mal ein bisschen schlau gemacht, woher der Name kommt: früher nannte man diese Art von Plätzchen einfach „Zuckerbrot“ – abgeleitet von der kastenförmigen Form der Plätzchen. Belgrader Brot und andere Versionen des Namens kamen im 18. Jahrhundert auf … es handelt sich hier also um seeehr geschichtsträchtige und traditionelle Plätzchen. Nun, aber genug mit der Geschichtsstunde!

Jetzt gibts das Rezept für die leckeren Plätzchen mit Mandeln, Zitronat und Zitrone. Total leckere Kombi! Obwohl ich sonst absolut kein Fan von Zitrone in Backwaren bin, sind das hier meine Lieblingsweihnachtsplätzchen.
Und in meiner Version habe ich sie, wie ihr sehen könnt, auch nicht mehr in „Brotform“ gebacken, sondern vorher ausgestochen. Das macht doch gerade so Spaß am Plätzchen backen. Und es sieht am Ende auch viel schöner aus 🙂 

Belgrader Brot_bearbeitet

Belgrader Brot – Rezept als Download

Zutaten:

– 500g Mehl
– 200g Zucker
– 250g Butter
– 300g gemahlene Mandeln
– 1 Ei
– 1/2 – 1 Päckchen Zitronat
– 1 Zitrone

So geht’s:

  1. Die Zitrone heiß abwaschen und dann die Schale abreiben.
  2. Das Zitronat mit einem Messer oder der Küchenmaschine etwas kleiner hacken (so große Stücke sind beim Ausstechen etwas hinderlich)
  3. Nun alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben, die Zitronenschale und das Zitronat hinzufügen und alles zu einem Teig verkneten.
  4. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens für eine Stunde kalt stellen.
  5. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen und Plätzchen daraus ausstechen.
  6. Die Plätzchen bei 170° für 10-13 Minuten backen.
  7. Nach dem Backen kann man je nach Geschmack aus Puderzucker und dem Saft der Zitrone einen Guss herstellen und diesen auf die Plätzchen streichen. Im klassischen Rezept für Belgrader Brot gehört das dazu. Aber das wäre mir persönlich dann doch zu viel Zitrone.

Also, wer von euch kennt denn jetzt Belgrader Brot? Lasst es euch schmecken!

Euer Fräulein Löffel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s