Riesenpuddingschnecke mit Blaubeeren

Eine Riiiiiiesenpuddingschnecke mit Vanillefüllung, Blaubeeren, Streuseln und weißer Schokolade. Das klingt doch nach dem Paradies auf Erden, oder?

Blaubeerschnecke_quadratisch

Die Idee zu diesem Kuchen kam mir letzten Sonntag,  als ich ärgerlicherweise morgens um 5:22 wach geworden bin und nicht mehr einschlafen konnte. Und irgendwie fängt mein Kopf dann immer an zu backen, wenn ich nicht schlafen kann. Da ich mittags Besuch zum Kaffee erwartet hatte, habe ich dann auch gar nicht lange gefackelt, bin runter in die Küche und habe meinen Ideen erlaubt, in die Tat umgesetzt zu werden. Also hab ich zuerst mal einen süßen Hefeteig aufgesetzt. Während der dann ruhen durfte, habe ich einen Mürbeteigboden vorbereitet, der später die Basis für den Kuchen sein sollte. Für die Creme hab ich dann als nächstes Pudding gekocht und zum Schluss all die Einzelteile zusammengesetzt und herausgekommen ist dieser super leckere Kuchen, von dem später alle hin und weg waren.

Blaubeerschnecke3

Und weil alle so hin und weg waren, gibt’s jetzt hier auch das Rezept für euch:

Riesenpuddingschnecke – Rezept als Download

Zutaten:
(für eine 26-28cm Form)

für den Boden:
– 250g Mehl
– 1 TL Backpulver
– 90g Butter
– 50g Zucker
– 1 Ei

für die Schnecke:
– 200g Mehl
– 10g frische Hefe
– 60ml Milch
– 40g Butter
– 45g Zucker
– 1 Ei

für die Creme:
– 250ml Milch
– ½ Päckchen Puddingpulver
– 1 EL Zucker
– 100g Schmand

außerdem:
– 1 Glas Blaubeeren
– etwas weiße Schokolade

So geht’s:

  1. Die Zutaten für den Boden zu einem Mürbeteig verkneten und für 1h kalt stellen.
  2. Für die Schnecke die Hefe mit einem Teelöffel Zucker in lauwarmer Milch lösen, dann das Mehl in eine Schüssel geben, Ei, Butter und Zucker hinzufügen, anschließend die Hefemilch hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen dann für 1h ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Pudding nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen.
  4. Währenddessen den Boden für den Kuchen ausrollen, in eine gefettete Kuchenform geben und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) für 15 Minuten blind backen. Falls ihr hier Teigreste habt, könnt ihr die wunderbar als Streusel am Ende auf den Kuchen geben.
  5. Für die Hefeschnecke den Teig zu einer sehr langen Rolle formen und auf dem Kuchenboden einrollen. Dabei natürlich genug Platz für die Puddingfüllung lassen.
  6. In den erkalteten Pudding nun den Schmand einrühren und in die Zwischenräume der Schnecke füllen.
  7. Zuletzt noch die Heidelbeeren gut abtropfen lassen und dann auf dem Pudding verteilen.
  8. Den Kuchen jetzt bei 200°C (Ober-/Unterhitze) für 25-30 Minuten fertig backen und nach dem Backen nach Belieben noch etwas weiße Schokolade auf dem Kuchen verteilen.

Viel Freude beim Nachbacken!

Euer Fräulein Löffel

Advertisements

2 Gedanken zu “Riesenpuddingschnecke mit Blaubeeren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s