Apfel-Kokospudding-Tortelettes

Heute gibt’s mal wieder was Fruchtiges für euch und zwar diese köstlichen Tortelettes. Zu allererst muss ich euch aber mal eine Frage stellen, die mich seit ich dieses Rezept kreiert habe, brennend interessiert: heißt es eigentlich Tortelette oder Tartelette bzw. was ist da der Unterschied? 😮 ich bin komplett ratlos und googeln hat auch nicht viel ergeben 😀 vielleicht hat von euch ja jemand hier den Durchblick und kann uns alle aufklären? 😀

Apfeltorteletts_quadratisch

Aber zurück zum leckeren Teil dieses Beitrags: Ob nun Tartelette oder Tortelette (wie ihr seht habe ich mich für Letzteres entschieden), diese kleinen Leckerbissen sind wahrlich ein Träumchen und zwar ein Apfel-Kokos-Zimt-Träumchen. Zuunterst ein knuspriger Mürbteigboden, darauf treffen sich säuerlicher Apfel und süße Zimtstreusel, die es sich auf einem Bett aus köstlichem Kokos-Grieß-Pudding gemütlich machen. Euch läuft das Wasser im Mund zusammen?

Dann will ich gar keine weiteren Worte mehr verschwenden und euch hier das Rezept auftischen:

Apfel-Kokospudding-Tortelettes – Rezept als Download

Zutaten:
(für 12-14 Tortelettes)

für den Boden:
– 375g Mehl
– 1 TL Backpulver
– 125g Zucker
– 1 Prise Salz
– 150g Butter
– 1 Ei
– 2 EL Rum
– 1/2 EL Essig

für den Kokospudding:
– 250ml Milch
– 35g Grieß
– 1 EL Butter
– 100g Zucker
– 100g Kokosraspel

für die Streusel:
– 100g Zucker
– 100g Mehl
– 90g Butter
– 100g gemahlene Mandeln
– 1 TL Zimtpulver

außerdem:
– 3-4 große säuerliche Äpfel

So geht’s:

  1. Für den Boden das Mehl mit Backpulver, Zucker und Salz vermischen, dann die übrigen Zutaten hinzufügen und alles sorgfältig zu einem glatten Teig kneten.
  2. Den Teig etwa 1cm dick ausrollen und Kreise, die etwas größer sind als eure Tortelette-Formen, ausstechen. Die Tortelette-Formen einfetten und falls nötig mit etwas Mehl ausstäuben, dann die Kreise hineinlegen und fest drücken.
  3. Die Tortelettes nun bei 200°C (Ober-/Unterhitze) für 10 Minuten blindbacken, anschließend abkühlen lassen und aus der Form lösen.
  4. In der Zwischenzeit die Milch aufkochen, den Grieß hineinrühren, etwas andicken lassen und dann die Butter hinzugeben. Anschließend Zucker und Kokosraspel einrühren und alles unter Rühren weiter köcheln lassen, bis ein zähflüssiger Pudding entsteht.
  5. Den Pudding auf die ausgekühlten Tortelette-Böden geben, dann die Äpfel klein schneiden und darauf verteilen.
  6. Die Zutaten für die Streusel verkneten und über die Äpfel geben und dann alles noch einmal bei 200°C (Ober-/Unterhitze) für 20 Minuten goldbraun backen.

Apfeltorteletts2_quadratisch

Und fertig sind die Tortelettes oder Tartelettes oder was auch immer. Lecker jedenfalls!

Euer Fräulein Löffel

Advertisements

Ein Gedanke zu “Apfel-Kokospudding-Tortelettes

  1. Hm, also ich glaube ja, dass es eher „Tartelett“ heißt, da es ja auch die französiche Tarte gibt. Tartelett ist dann sozusagen die Verniedlichungsform davon. Tortelett hört sich eher so an, als hätte ein Deutscher dabei an Torte gedacht und das französische Wort entsprechend abgewandelt… aber wie dem auch sei: Dein Gebäck sieht köstlich aus 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s