Klassischer Erdbeerkuchen

So, ihr Lieben, der klassische Erdbeerkuchen mit Biskuitboden und Schlagsahne darf in meiner Rezeptsammlung natürlich auch nicht fehlen. Meiner wurde allerdings noch ein wenig aufgehübscht, wie ihr sehen könnt 😉

Erdbeerkuchen_1

Aber wisst ihr, warum ich mich nicht an das klassische Design „Obstboden – Sahne/Pudding – Erdbeeren“ gehalten habe?! Naja – die Not machte mich erfinderisch. Ich dachte irgendwie immer, ich hätte eine Obstbodenform. Aber nach langem Suchen war doch keine da. Hmm. Da musste ich dann auf die Springform umsteigen. Also, erstmal Biskuitteig in der Springform gebacken. 

Dann wollte ich eigentlich ein Bett nur aus Sahne machen, da ich aber noch Quark im Kühlschrank gefunden habe, habe ich den auch noch unter die Sahne gerührt. Definitiv die richtige Entscheidung. Der Quark hat das Ganze richtig schön frisch gemacht. Und da ich ja dadurch nur die Hälfte an Sahne benutzt hatte, konnte ich mir einreden, er hätte ja nicht ganz so viel Kalorien 😀

Und dann noch Erdbeeren oben drauf – da bin ich dem klassischen Design ganz treu geblieben 😀 Aber geht’s euch auch immer so bei Erdbeerkuchen, dass man irgendwie den Kuchen nicht wirklich schön symmetrisch belegt kriegt? Wenn die Spitzen der Erdbeeren nach innen zeigen, dann hat man so große Lücken, aber wenn die Spitzen nach außen zeigen, muss man die Erdbeeren so doof aufeinander legen…alles nix! hach, mich nervt das immer – Erdbeerkuchen belegen macht keinen Spaß und ich bin einfach immer unzufrieden 😀 

Zu guter Letzt habe ich mich dann noch für Löffelbiskuits außenrum entschieden, da die Torte einfach nicht so schön aussah – hatte ja nicht den klassischen Obstboden, der einen Rand für den Belag hat. 

Erdbeerkuchen_4

Das Endergebnis nun kann sich, wie ich finde, wirklich sehen lassen, oder? Und er war soooo lecker. Schlicht und einfach lecker. Sind manchmal die besten Rezepte 😉

Erdbeerkuchen – Rezept als Download

Zutaten:
(für eine 26-28cm Springform/Obstboden)

für den Biskuit:
– 3 Eier
– 150g Zucker
– 3 EL Wasser
– 1 Prise Salz
– 90g Mehl
– 60g Stärke

für den Belag:
– 200g Magerquark
– 200g Sahne
– 2 Päckchen Vanillezucker
– 1 Päckchen Sahnesteif
– etwa 350g frische Erdbeeren
– 1 Päckchen roter Tortenguss
– etwa 15 Löffelbiskuits (nach Belieben)

So geht’s:

  1. Für den Biskuit zunächst die Eier trennen.
  2. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, die Eigelbe mit 3 EL heißem Wasser und dem Zucker sehr schaumig rühren.
  3. Das Eiweiß auf die Eigelbmasse geben und Mehl und Stärke daraufsieben.
  4. Den Boden in eine Springform mit Backpapier (Rand nicht fetten!) oder eine Obstbodenform geben und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) für 20 Minuten goldgelb backen, anschließend gut abkühlen lassen.
  5. Für die Creme den Quark mit Vanillezucker mischen und die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Dann die Sahne unter den Quark heben und die Masse auf dem erkalteten Boden verteilen.
  6. Die Erdbeeren waschen und halbieren und ebenfalls auf dem Boden verteilen, dann nach Packungsanweisung einen Tortenguss kochen und über die Erdbeeren gießen.
  7. Nach Belieben den Kuchen außenrum mit Löffelbiskuits dekorieren.

Erdbeerkuchen_3

Ein Hoch auf die Erdbeerzeit! ❤

Euer Fräulein Löffel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s