Blaubeer-Rührkuchen [Kooperation Kölln]

Hallo meine Lieben 🙂

Bei uns ist ja gerade absolutes Chaos in der Küche angesagt. Wie einige von euch hier vll schon gelesen haben, haben wir eine sehr zusammengepuzzelte Küche. Die haben wir in den letzten Wochen etwas aufgemöbelt: Wände gestrichen, neue Arbeitsplatte, Unterbau-Schränke gestrichen, etc. Wir wollten es uns einfach etwas schöner machen, ohne noch zu viel Geld in die alte Küche zu stecken 😉

Kurz gesagt, bei uns war das letzte Wochenende Baustelle angesagt. Und da ich keine Arbeistplatte hatte, aber trotzdem jeder Lust auf Kuchen hatte, musste es ganz schnell gehen.

blaubeer-ruhrkuchen-1

Herausgekommen ist ein sehr improvisierter Blaubeer-Kastenkuchen, der umwerfend lecker geworden ist. Ich hatte nicht genug Eier und habe deshalb noch etwas Joghurt verwendet. Das Mehl war auch knapp, deshalb wurden zarte Haferflocken im Mixer noch mehr zerkleinert, sodass sie quasi Hafermehl waren. Tja, und ich durfte die Erfahrung machen: backe nie mehr ohne Joghurt und Hafer 😀 denn erstens: Eier im Teig sparen ist immer eine gute Sache und zweitens: Hafermehl ist viel gesünder als Weizenmehl 😉 und das beste: der Kuchen war fluffiger und zugleich saftiger als ich das bisher von meinen Rührkuchen gewohnt war 😀

blaubeer-ruhrkuchen-3

Also was lernen wir daraus? Die improvisierten ungewollten Kuchen sind die besten, nicht wahr? Viel Spaß mit dem Rezept 😉

Blaubeer-Rührkuchen – Rezept als Download

Zutaten:
(für eine ca. 20cm lange Kastenform)

– 2 Eier
– 80g Margarine
– 120g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 150g Joghurt
– 1 Messerspitze Natron
– 150g Mehl
– 100g Kölln Haferflocken (zart)
– 2 TL Backpulver
– 1 Prise Salz
– 150g Blaubeeren (frisch oder aus dem Glas)
– 1-2 EL gehackte Mandeln
– 1 Päckchen Vanillezucker
– etwas Butter

So geht’s:

  1. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen.
  2. Die Margarine zusammen mit dem Eigelb, Zucker und Vanillezucker verrühren.
  3. Den Joghurt mit Natron verrühren und hinzufügen.
  4. Die Haferflocken im Mixer etwas zerkleinern und zusammen mit Mehl, Backpulver und Salz unterrühren.
  5. Eiweiß und abgetropfte Blaubeeren ebenfalls vorsichtig unterheben und den Teig in eine gefettete Kastenform füllen.
  6. Nach Belieben 1-2 EL gehackte Mandeln, ein Päckchen Vanillezucker und etwas Butter über dem Kuchen verteilen. So entsteht später eine richtig leckere, knusprige Mandelkruste.
  7. Den Kuchen bei 160°C ca. 45 Minuten goldbraun backen.

blaubeer-ruhrkuchen-2

Viel Freude beim Nachbacken!

Euer Fräulein Löffel

koelln_logoHerzlichen Dank an Kölln Müsli für die kostenlose Zusendung der Produkte!

Advertisements

2 Gedanken zu “Blaubeer-Rührkuchen [Kooperation Kölln]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s