Hafer-Joghurt-Brot

So meine Lieben 🙂 heute habe ich endlich das Rezept für mein supergeniales und megaleckeres Haferbrot für euch, ich habe euch ja schon ganz schön neugierig damit gemacht, nicht wahr?

Das erste Mal habe ich es vorletzte Woche gebacken. Da war es dann aber abends schon so dunkel, dass ich kein vernünftiges Foto mehr machen konnte. Ich hatte dann fest vor, am nächsten Tag eins zu schießen, aber leider war das Brot so lecker, dass es den nächsten Tag leider nicht überlebte.. mein Freund hat da auch so die Eigenheit, dass er von frischem Brot angeblich nicht satt wird, und deshalb isst er dann einfach mal ein halbes Brot nur mit Butter und Honig abends zum Abendbrot.. joa 😀 da war dann halt am nächsten Tag nichts mehr zum Fotografieren übrig 😀

haferbrot-1

Also habe ich am Wochenende gleich nochmal ein Haferbrot gebacken und dabei das ursprüngliche Rezept noch ein wenig optimiert. Und diesmal war ich schnell genug und konnte noch ein Foto machen bevor es wieder zu dunkel gewesen wäre oder wieder alles weggefuttert wäre 😉 …ist doch aber auch echt nervig, dass man das Backen jetzt wieder so timen muss, dass man alles vor 17:00 im Kasten hat :/

haferbrot-2

Naja, zurück zum Brot, hier ist es. Super lecker, fluffig, saftig, leicht säuerlich (durch den Joghurt), aber trotzdem sehr mild im Geschmack. Ihr solltet es am besten einfach mal backen, dann wisst ihr, was ich meine 😉

Hafer-Joghurt-Brot – Rezept als Download

Zutaten:
(für eine ca. 20cm lange Kastenform)

– 1/2 Würfel Hefe
– 100ml lauwarmes Wasser
– 1 TL Zucker
– 125g Dinkelmehl
– 100g Haferflockenmehl (oder zarte Haferflocken aus dem Mixer 😉 )
– 75g Dinkelvollkornmehl
– 1-2 TL Salz
– 150ml Wasser
– 100g Joghurt
– 50g Haferkleie
– 50g Haferflocken
– 30g Sonnenblumenkerne

So geht’s: 

  1. Die Hefe zusammen mit einem Teelöffel Zucker in 100ml lauwarmem Wasser auflösen und etwas gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit alles Sorten Mehl mit dem Salz vermischen und mit dem restlichen Wasser und Joghurt verkneten.
  3. Anschließend die gelöste Hefe dazugeben und ebenfalls verrühren (der Teig ist sehr klebrig und feucht, aber das soll so 😉 )
  4. Haferkleie, Haferflocken und Sonnenblumenkerne dazugeben, unterrühren und den Teig etwa 1/2h in der Schüssel gehen lassen.
  5. Nun den Teig in die Kastenform geben (ich benutze immer Backpapier, weil mir in diesen Kastenformen alles anklebt) und erneut etwa 1h gehen lassen.
  6. Das Brot nun einschneiden, nach Belieben mit Haferflocken und Sonnenblumen bestreuen und bei 180-200°C (Ober-/Unterhitze) für 30-40 Minuten backen, danach aus der Form nehmen und noch einmal für ca. 10 Minuten in den Ofen legen, diesen jedoch ausschalten.

haferbrot-3

Viel Spaß beim Brotbacken 😉

Euer Fräulein Löffel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s