Silvesterspecial: Ein Teig, zwei Rezeptideen [Kooperation Dr. Oetker & Kerrygold]

Nach Weihnachten ist vor Silvester. Und weil es schon in wenigen Tagen weiter geht mit der Feierei, hab ich hier ein kleines Silvesterspecial für euch vorbereitet, bei dem ihr sogar noch was gewinnen könnt (siehe Ende des Beitrags).

Viele von euch kennen sicher die klassischen Silvesterkrapfen, oder? Basierend auf einem „normalen“ Berliner-Rezept habe ich mir für euch zwei kleine Rezeptideen für eure Silvesterparty überlegt. 

Und das kam so… 

Zunächst fragte mich Dr. Oetker, ob ich deren neue Fruchtfüllung für Backwaren ausprobieren wollte. Da mich Dr. Oetker-Produkte meistens überzeugen und ich sowieso ein paar Berliner für unsere Silvesterparty backen wollte, war ich natürlich sofort mit an Bord. Es traf sich, dass kurz darauf von Kerrygold die Einladung kam, deren neues Butterschmalz zu testen. Berliner und Butterschmalz – na das passte ja. 

Also habe zunächst mal die Rezeptebücher zuhause durchstöbert und mir die typischen Berlinerrezepte angeschaut. Da ich aber nicht so der Fan von Frittieren bin, war für mich von Anfang an klar, sogenannte „Ofenberliner“ zu backen, also ohne Frittieren, aber trotzdem mit ordentlich Butter bzw. Butterschmalz. Es entstand also der typische Hefeteig, mit Bittermandel und Buttervanille aromatisiert.

Die eine Hälfte des Teiges wurde zu mehr oder weniger klassischen Berlinern gekugelt, die ich allerdings als Muffins in Muffinförmchen und im Muffinblech gebacken habe. Ich durfte feststellen, dass das hinterher viiiel angenehmer mit dem Essen war, denn man konnte die Berliner weitestgehend mit dem Papierförmchen festhalten 😀 

berliner-2

Die andere Hälfte habe ich im Sinne der irischen Butter und auch passend zu Silvester in Kleeblatt-Form ausgestochen und mit Apfelstückchen auf Schaschlikspieße gepiekt. Also ein paar Apfel-Berliner-Cakepops, wenn man so will 😉

berliner-6

Beide Sorten Berliner wurden dann kurz vor dem Backen und auch mehrfach während des Backvorgangs mit zerlassenem Butterschmalz bepinselt. Da ich vorher nie mit Butterschmalz gearbeitet habe, war ich überrascht, dass die Butter so gar nicht sprudelte beim Erhitzen.

Zum Kerrygold-Butterschmalz hier übrigens noch ein paar weitere Worte: als es dann erstmal offen war, haben wir es über die Weihnachtsfeiertage mal auf Herz und Nieren getestet und sowohl ne Ladung Reibekuchen damit gebacken als auch das Weihnachtsmenü bei meinem Vater damit zubereitet. In beiden Fällen stand nicht ich am Herd, sondern meine Lieblingsmänner 🙂 Mein Freund war absolut begeistert vom Reibekuchen mit Butterschmalz. Ihr müsst wissen, dass Reibekuchen sein absolutes Lieblingsessen ist, er aber sehr pingelig ist, was das Bratfett angeht: zu fettig ist nix, oder ein Fettgeschmack, der hängen bleibt oder von dem man aufstoßen muss. Beim Butterschmalz hatte er mal nix zu meckern 😀 im Gegenteil, sein Fazit war: Reibekuchen in Zukunft nur noch mit Butterschmalz, so werden sie richtig schön goldbraun und knusprig 😀

Ähnlich überzeugt war auch mein Vater. Den Großteil des Menüs (Gans, Klöse, Pfifferlinge und Rotkraut) hatte er mit dem Butterschmalz zubereitet. Er hätte ihn zwar nicht selbst gekauft (weil meine Mama und meine Schwester per se keine Fans von Butterschmalz sind), aber insgesamt war er doch überzeugt – allerdings war es für ihn als begnadeten Koch auch nichts Neues mehr 😀

berliner-3

Zurück zu meinen Berlinern. Inzwischen waren sie dank des Butterschmalzes knusprig goldbraun gebrutzelt. Also wurden sie direkt aus dem Ofen noch ein letztes Mal mit Butterschmalz bepinselt und dann direkt in Zucker gewälzt. Die Kleeblatt-Cakepops waren damit fertig, doch für die Berliner-Muffins ging es jetzt ans Eingemachte.

Zwei Sorten der Fruchtfüllung durfte ich von Dr. Oetker testen: Kirsch und Pfirsich. An sich ja klassische Sorten für Berliner. Nun wisst ihr aber (zumindest, wenn ihr meinem Blog schon länger folgt), dass ich ja liebend gern selbst Marmelade koche. Und normalerweise benutze ich auch selbstgemachte Marmelade zum Backen, denn die gekaufte ist mir meist zu süß und auch teilweise zu künstlich. So war es dann leider auch bei der Fruchtfüllung, was ich eigentlich schon vermutet hatte. Sie kamen zwar in absolut praktischen Quetschbeuteln mit Spritztülle (im Grunde wie Caprisonne-Päckchen :D) daher und waren von der Handhabung ziemlich einfach zu bedienen, allerdings haben sie mich geschmacklich nicht überzeugt. Nun sind sowohl Kirsche als auch Pfirsich nicht gerade meine Lieblingssorten, aber auch meinem Freund, der Kirsche liebt, waren sie etwas zu künstlich. Seine Aussage: „schmeckt so wie in gekauften Berlinern“ 😀  wobei das für ihn keine negative Beurteilung ist, denn die isst er auch sehr gerne 😀 

Nachdem ich die Berliner dann befüllt hatte, zeigte sich dann auch schnell noch ein Kritik-Punkt: was tun mit dem Rest der Füllung? Denn leider konnte man sie nicht wiederverschließen und sowieso war sie nur drei weitere Tage haltbar. Das war dann irgendwie ärgerlich, da ich echt nicht so viel Füllung für meine komplette Fuhre Berliner gebrauchen konnte. Also blieb mir nur: mehr als die Hälfte der Packungen wegwerfen :/ 

Also kurzes Fazit zu den Fruchtfüllungen: super praktisch in der Handhabung (es macht echt keine Sauerei), aber leider geschmacklich nicht mein Fall (überzeugt euch aber da lieber selbst) und was die Aufbewahrung angeht, eher nicht so praktisch (außer wenn ihr ne große Menge Berliner macht und die Packung gleich komplett leer macht…) 😉

berliner-7

So, und nun komme ich noch ein letztes Mal zurück zu den Berlinern. Wenn ihr Lust auf ein paar süße, klebrige, klassische Knuspereien für eure Silvesterparty habt, holt euch hier schnell das Rezept… 

Berliner-Muffins – Rezept als Download
Apfel-Berliner-Cakepops – Rezept als Download

Zutaten:
(für ca. 8-10 Muffins oder ca. 15 Cakepops)

für den Teig:
– 1/3 Würfel Hefe
– 75ml Milch
– 250g Mehl
– 5 Päckchen Vanillezucker
– 1 Prise Salz
– 1 Ei
– 50g Butter
– Bittermandelöl, Buttervanillearoma

außerdem: 
– Kerrygold Butterschmalz
– Zucker
– Dr. Oetker-Fruchtfüllung (für die Berliner-Muffins)
– 2-3 Äpfel (für die Apfel-Berliner-Cakepops)

So geht’s:

  1. Die Hefe in lauwarmer Milch lösen und ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Mehl mit Vanillezucker, Salz, einem Ei und der Butter verkneten, dabei mit Bittermandel und Buttervanille aromatisieren.
  3. Zum Schluss die Hefemilch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Teig nun an einem warmen Ort 1-2h gehen lassen, anschließend erneut gut verkneten.
  5. Aus dem Teig nun für die Berliner-Muffins kleine Kugeln formen und diese in Muffinförmchen setzen.
  6. Für die Kleeblatt-Cakepops den Teig mit Apfelraspeln verkneten und diesen mit etwas Mehl ausrollen und Kleeblätter ausstechen. Die Kleeblätter auf Schaschlikspieße aufspießen.
  7. Beide Berliner-Sorten nun weitere 30 Minuten auf dem Blech ruhen lassen, dann mit zerlassenem Butterschmalz bepinseln und im Ofen bei ca. 200°C (Ober-/Unterhitze) 15 Minuten goldbraun backen. Während des Backvorgangs immer wieder mit Butterschmalz bepinseln.
  8. Nach dem Backen die Berliner ein letztes Mal mit Butterschmalz bepinseln und in Zucker wälzen.
  9. Die Berliner-Muffins noch warm mit Fruchtfüllung/Marmelade füllen.
  10. Abkühlen lassen und genießen.

So meine Lieben, jetzt wünsche ich euch eine tolle Silvesterparty und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Und wer mir unter diesem Beitrag (oder dem dazugehörigen auf Instagram oder Facebook) verrät, was es bei euch an Silvester Leckeres als Dessert gibt, der hat die Chance eines von drei Backpaketen von Dr. Oetker zu gewinnen.

Allgemeine Teilnahmebedingungen:

  • Kommentiert diesen Beitrag (bzw. den dazugehörigen bei Instagram oder Facebook) und verratet mir bis zum 31.12.2016 24:00, was es bei euch an Silvester als Dessert gibt.
  • Die Gewinner werden per Los gezogen und von mir am 01.01.2017 per Direktnachricht/Kommentar über den Gewinn informiert.
  • Max. eine Einsendung pro Teilnehmer.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Die Preise können nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Das Event steht in keinerlei Zusammenhang zu Instagram, Facebook, Twitter oder anderen Social Media Kanälen.
  • Die persönlichen Daten werden lediglich zum Versand der Preise verwendet.
  • Teilnahme ab 18 (oder mit Einverständniserklärung der Eltern).
  • Teilnehmen dürfen alle mit Wohnsitz in Deutschland.

Viel Glück beim Gewinnspiel und alles Gute fürs neue Jahr!

Euer Fräulein Löffel

 

 

dr-_oetker-logo-svgHerzlichen Dank an Dr. Oetker für die kostenlose Zusendung der Produkte und die Bereitstellung der Gewinne.

 

 

KG_5PMS CS2Herzlichen Dank an Kerrygold für die kostenlose Zusendung der Produkte.

Advertisements

4 Gedanken zu “Silvesterspecial: Ein Teig, zwei Rezeptideen [Kooperation Dr. Oetker & Kerrygold]

  1. Hey,
    ich liebe Berliner. Wobei sie bei mir eher in die Faschingszeit gehören…
    Zu Silvester gibt es bei uns nach dem Raclette entweder ein Schokofondue oder eine Panna Cotta.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Wir haben unser Herz für FoodPops entdeckt 😉 Derzeit stehen Garnelen Boote, Hawaii Pops und Blätterteigschnecken mit Hackfleischfüllung für Silvester auf dem Plan 😀 Am Neujahrsmorgen möchte ich gern versuchen, Irish Scones zu backen. Bin gespannt, ob alles klappt! Einen guten Rutsch Euch allen!! Liebe Grüße

      Gefällt mir

  2. Berliner sind einer wunderbare Idee…ich habe immer davor zurückgeschreckt, da ich den Gestank beim frittieren hasse. Aber im Backofen kann ich mir das super vorstellen. Ich mag es gerne süß und daher ist die Fruchtfüllung von Dr. Oetker bestimmt was für mich. Butterschmalz von Kerrygold hört sich auch gut an. Werde wohl heute los und mal nach den Produkten Ausschau halten und dann für Silvester/Neujahr Ofen-Berliner machen.
    Zum Dessert gibt es bei uns Tiramisu. Ich esse es so gerne, aber nur zu „besondren“ Anlässen. Ich nehme immer nur weniger Alkohol und viel Espresso 😉
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch! Anna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s