Schmandkuchen mit Rhabarber und Blaubeeren

Wer hätte gedacht, dass Blaubeeren und Rhabarber so toll zusammen passen?

Schmandkuchen Rhabarber-Blaubeer (6)

Ich zunächst jedenfalls nicht. Aber dann konnte ich mich am vergangenen Wochenende einfach gar nicht entscheiden: einerseits waren – wie momentan im Grunde fast täglich – noch Unmengen an Rhabarber im Kühlschrank, andererseits hatte ich aus unerklärlichem Grund einfach total Lust auf Blaubeeren. So habe ich diesmal irgendwie die beiden Obstsorten kombiniert, die Herr Löffel am wenigsten mag 😀 naja, wenigstens die Schmandmasse fand er lecker 😀

…immer dieser Herr Löffel. Wenn es nach ihm ginge, würde es jedes Wochenende Schokokuchen geben 😀

Schmandkuchen Rhabarber-Blaubeer (3)

Aber nun zurück zum Schmandkuchen: eine leckere Schmand-Vanillemasse zusammen mit süßem und saurem Obst. Das klingt doch in der Theorie schonmal gut…

…und soll ich euch was verraten! In der Praxis war’s noch besser 😀 also merke: Rhabarber und Blaubeere harmonieren wirklich fabulös miteinander 😀 ❤ (sollte ich mir mal als Marmeladensorte fürs nächste Jahr merken)

Schmandkuchen Rhabarber-Blaubeer (5)

So entstand also ein wunderhübsch und farbenfröhliches Blech mit leckerstem Kuchen 🙂 der auch noch passenderweise mit den letzten Pfingstrosen von meiner Mama abgelichtet werden konnte! Was hab ich die Pflänzchen durch die Woche angefeuert, dass sie noch fürs Foto am Sonntag durchhalten! 😀 hat geklappt, wie ihr seht 😉 danach sind einige allerdings echt auseinandergefallen und leider leider im Müll gelandet.

Schmandkuchen Rhabarber-Blaubeer (2)

Aber nun genug der Worte, ich will euch das Rezept für diese leckeren früh-sommerlichen Kuchenwürfel gar nicht länger vorenthalten!

Schmandkuchen mit Rhabarber und Blaubeeren – Rezept als Download

Zutaten:
(für ein ca. 25×35 cm großes Backblech)

für den Boden: 
– 1 Ei
– 75g Margarine
– 75g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 150g Mehl
– 1 TL Backpulver
– 1 Prise Salz

für den Belag:
– ca. 4 Stangen Rhabarber
– 350ml Milch
– 125g Zucker
– 1,5 Päckchen Puddingpulver (Vanille)
– 2 Becher Schmand
– 1 Glas Waldheidelbeeren

So geht’s:

  1. Für den Boden das Ei mit Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und zum Teig hinzufügen.
  3. Den Rührteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  4. Den Rhabarber waschen und in Stücke schneiden und dann auf dem Teig verteilen.
  5. Diesen nun für 10 Minuten bei 175°C vorbacken.
  6. In der Zwischenzeit mit der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding kochen.
  7. Den Schmand unter den noch warmen Pudding rühren und nun die Masse direkt auf dem Kuchen verteilen.
  8. Die Waldheidelbeeren abtropfen lassen und ebenfalls auf der Schmandmasse verteilen.
  9. Den Kuchen nun bei 175°C (Ober-/Unterhitze) für weitere 60-70 Minuten fertig backen.
  10. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen und am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Schmandkuchen Rhabarber-Blaubeer (1)

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Euer Fräulein Löffel

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s